Hilfe und Informationen zur virtualcityMAP

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Die vorliegende Anwendung basiert auf der virtualcityMAP-Technologie von virtualcitySYSTEMS. Sie umfasst eine 2D-Kartenansicht und eine 3D-Kartenansicht. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Geodatenmanagement (GDM).



Benutzeroberfläche

Benutzeroberfläche

Benutzeroberfläche

Im Kartenfenster der Anwendung steht Ihnen neben der Suche die Navigations-Rose und die vertikale Leiste mit den Bedienelementen zur Verfügung.

Navigations-Rose

Navigations-Rose

Über die Pfeilsymbole der Navigations-Rose können Sie sich in der Karte per Mausklick in die entsprechende Pfeilrichtung fortbewegen. Ein Klick auf "N" richtet die Karte nach Norden aus. Mit einem Klick auf das Augensymbol in der Mitte des Elements starten Sie eine automatische Drehung der Karte um die aktuelle Ansicht. Ein erneuter Klick auf das Symbol stoppt den Rundflug. Diese Funktion steht nur in der 3D-Ansicht zur Verfügung.
Die Bedienelemente in der horizontalen Leiste unter der Navigations-Rose erlauben Ihnen die Ansicht zu kippen sowie das Rein- bzw. Rauszoomen in die Kartenansicht.

Fußgängermodus

Erkunden Sie das Stadtmodell im Fußgängermodus indem sie zunächst das Männchen auswählen und anschließend in der Karte an die gewünschte Stelle platzieren. Sie können dann mit den Pfeiltasten auf der Tastatur jeweils Schritte nach vorne, hinten, links und rechts simulieren. Durch gedrückt halten der rechten Maustaste ermöglichen Sie ein Drehen der Figur in die gewünschte Richtung. Somit wird ein freies Bewegen auf dem Gelände gewähleistet. Die Bedienleiste im Fußgängermodus ermöglicht zudem die Einstellung des Blickwinkels und die Höhe des Blicks über dem Gelände. Um den Fußgängermodus zu beenden, klicken Sie erneut auf das Männchen um es zu deselektieren.

Schatten

Ist das Schatten-Widget zur virtualcityMAP hinzugefügt, erscheint das entsprechende Icon rechts oben neben der Navigations-Rose. Ein Klick auf das Icon ("Schatten umschalten") aktiviert den Schatten in der Karte und öffnet einen Slider zum Ändern der Tageszeit. Ein weiterer Klick auf den Schraubenschlüssel öffnet ein Menü zur genauen Auswahl eines Datums und einer Uhrzeit des simulierten Schattenwurfs.



Bedienelemente

Die Bedienelemente in der rechten vertikalen Leiste bieten verschiedene Funktionen an.
Der Home-Button erlaubt Ihnen zur Startansicht zurückzukehren.
Mit Hilfe des 2D/3D-Buttons kann je nach Konfiguration zwischen der 2D- und der 3D-Ansicht umgeschaltet werden.
Sind bestimmte Widgets (Messen, Zeichnen, WMS-Dienste) aktiviert, können diese über die Schaltfläche mit dem Rastersymbol ausgewählt werden. Die zur Verfügung stehenden Widgets werden separat erläutert.
Die Schaltfläche mit dem Kartensymbol klappt eine kleine Übersichtskarte auf, die Ihnen bei der Orientierung hilft. Sie zeigt, wo Sie sich auf dem großen Kartenausschnitt befinden und in welche Richtung Sie blicken.


Selektion von Objekten

Ein Klick mit der linken Maustaste auf ein Gebäude im 3D Stadtmodell selektiert dieses und färbt es rot ein. Sollten zusätzliche Informationen zu diesem Objekt vorhanden sein, werden diese in einem Informations-Balloon angezeigt. Ein Klick auf einen leeren Bereich (z.B. das Gelände) deselektiert das Gebäude.
Mehrere Gebäude können durch die Kombination Strg+Klick ausgewählt werden. Diese Gebäude werden blau eingefärbt. Diese Funktion kann zum Hervorheben bestimmter Gebäude genutzt werden. Sind mehrere Gebäude ausgewählt, müssen diese wieder einzeln abgewählt werden.

Sonstiges

In der Fußzeile der Anwendung finden Sie neben dem Impressum auch die Datenschutzhinweise und den Haftungsausschluss für die Anwendung. Außerdem werden in der Fußzeile nach einem Klick in das Kartenfenster die geographischen Koordinaten der zuletzt angeklickten Position im Gauß-Krüger-Referenzsystem (EPSG:31467) angezeigt.



Einstellungen

Einstellungen

Über das Symbol "Einstellungen" im Kopfbereich der Anwendung können Nutzer weitere Einstellungen der virtualcityMAP vornehmen.


Spracheinstellungen

Durch Auswahl einer Sprache aus dem Drop-Down Menü kann die Sprache der Anwendung geändert werden.



WMS-Dienste

WMS-Dienste

Diese Funktion ermöglicht das Hinzuladen von zusätzlichen Kartenebenen (Layern) in die Anwendung über sog. "Web Map Services" (WMS). WMS sind Darstellungsdienste, die Geodaten bereitstellen und visualisieren können. Sie finden WMS-Dienste im öffentlichen Geodaten-Katalog der Stadt Freiburg in den Metadatensätzen zu den Geodaten und -diensten. Die in den Metadaten blau hinterlegten Internet-Adressen (URL) können kopiert und in das Feld "URL" der Funktion eingefügt werden, um eine Verbindung mit einem WMS aufzubauen. Anschließend muss eine WMS-Ebene (Layer) ausgewählt, ein WMS Format angegeben und der Haken bei Transparenz gesetzt werden. Durch Klick auf "WMS Ebene hinzufügen" wird der selektierte Layer in das Kartenfenster hinzugeladen und dort dargestellt.



Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen

Die virtualcityMAP kann von jedem internetfähigen PC, der über einen WebGL-fähigen Browser verfügt, aufgerufen werden. Für eine korrekte Anzeige und Nutzung der Kartenanwendung muss JavaScript im Browser aktiviert sein. WebGL ist eine Programmierschnittstelle für Webbrowser, um 3D-Grafiken ohne zusätzliche Erweiterungen anzeigen zu können. Sie ist seit 2011 in allen gängigen Browsern standardmäßig aktiviert. Der Internet Explorer unterstützt WebGL ab Version 11, für ältere Versionen steht ein IEWebGL-Plug-in zur Verfügung. Der Microsoft Edge ist ab Version 0.95 WebGL-fähig.

Auf der offiziellen Webseite von WebGL finden Sie eine Testseite, auf der Sie prüfen können, ob Ihr Browser WebGL-fähig ist.

Eine Liste aller unterstützenden Browserversionen finden Sie bei Wikipedia.